Yakamozs blog

Blog

Ist ein ernst gemeinter Blog leute, freu mich natürlich über lustige kommis die mich hier
immer wieder zum lachen bringen images/smilies/SC31.png aber würd mich echt freuen über gute Tipps und
paar eigene Erfahrungen die ihr so gemacht habt. Denke mal das Problem was ich momentan habe,
hatten schon so einige... Und genau von euch die es nun hinter sich haben möchte ich bitte
ein paar Lebensweisheiten..

Mein werdegang sieht bis jetzt so aus:

Fachabi abgebrochen, weil jung und dumm und wollte so schnell es geht Geld verdienen. Habe
dann Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann angefangen, welche im Sommer 2011 beendet wurde.
Nun bin ich in einem Laden der angesehen ist und mir eigentlich auch Spaß macht. Vielleicht sogar
das beste was ich in der Einzelhandelsbranche so an sich erreichen konnte.

Was dafür Spricht in diesem Laden weiterhin zu Arbeiten ist:

-Guter Ruf (hab ich aber nichts von aufm Konto)
-Macht mir Spaß
-Wahrscheinliche Chanchen auf Fillialleitung (Irgendwann mal vielleicht!!)


Was Spricht dagegen mich auf diesen Laden fest zu binden?

-Gehalt entspricht nicht meinen Vorstellungen
-Arbeitszeiten sind von 10-20 Uhr (Tag ist jedesmal um wenn ich Arbeite)
-Schlechte Chanchen mal gut zu Verdienen


Also was könnte ich machen frage ich mich? Als antwort fällt mir da nur ein, meine Qualifikation
zu erweitern, Sprich : Fachabi nachholen oder sofort Handelsfachwirt machen. Wobei ich einfach
nicht weiß ob dieser Handelsfachwirt so viel in meinem Leben ändern werden kann... Also vllt
doch lieber Fachabi und dann Studieren?

Angemerkt soll sein, dass ich das Studium und nicht mal Fachabi auf die leichte Schulter nehme.
Vorallem wenn man so lange keine richtige Schule hatte, kann ich mir vorstellen, dass der wieder-
einstieg ins Schul und lernleben sehr schwer sein kann. Aber meine Angst noch einen Fehler in
meinem Leben zu machen ist halt riesen groß! Und das ist der Punkt der mich so fertig macht!

Was ist wenn ich keine Arbeitsstelle finden werde die mir so gut gefällt wie die, die ich imo hab??
Meint ihr ich sollte so lang ich "Jung" bin (22Jahre alt) mich so gut es geht ans Studium setzen
soll?? Denn wer weiß vielleicht ist das einfach zu viel für mich mit dem Lern kram und ich komm nicht
klar?? Und wenn ich das nicht schaffe krieg ich vielleicht nie wieder die selbe stelle?
Habe einfach riesen angst, die arbeit aufzugeben für Schule und Studium, und dann Studium zu
verhauen... Hattet ihr auch so eine Phase im Leben? Wenn ja bitte beratet mich...
Erzählt mir doch einfach für was ihr euch entschieden habt. Habt ihr bereut???
Würde mich echt freuen einfach mal die Geschichten von anderen Menschen zu erfahren die in
meiner Situation waren...

Also bitte nur immer her mit euren Geschichten und Ratschlägen. Damit werdet ihr einem jungen Mann
in verzweiflung sehr helfen images/smilies/m-smile.gif



Bewertung: Keine Wertung

19 Kommentare

Beitrag melden

Du möchtest XXX melden? Schreibe bitte ein kurzes Statement mit der Begründung und klicke auf "melden".
Melden